Responsives Webdesign 2

Der Begriff „Responsives Webdesign“ wird übersetzt als „reagierendes Webdesign“. Inhalts- und Navigationselemente sowie der strukturelle Aufbau einer Website passen sich der Bildschirmauflösung des mobilen Endgeräts an. Die Seite, die als „responsive Seite“ erstellt wurde, erkennt beim Aufruf das jeweilige Endgerät und die vorgegebene Bildschirmauflösung. Responsives Webdesign folgt dem Nutzer zum Gerät, also die „Form der Seite folgt der Funktion am Endgerät“ – oder kürzer „Form follows function“! Man erkennt die responsiven Seiten sehr schnell, da sie nicht wie noch viele konventionelle Seiten ein meistens recht starr konstruiertes Layouts aufweisen und sich nicht dem kleinen Endgerät anpassen.

Bei kleinen Monitoren ist das Navigationsdesign eine Heraus- forderung. Eine oft genutzte, aber umstrittene Lösung: das sogenannte Hamburger-Menü – drei waagerechte Striche, auf die man klickt, um die vollständige Seitennavigation zu sehen. Nicht schön – aber praktisch. Der Vorteil des Hamburger-Menüs ist klar: Es schafft Platz, weil es Teile der Navigation versteckt. Und Platz ist auf Mobilen-Websiten Mangelware. Und das Hamburger-Menü hat inzwischen einen hohen Bekanntheitsgrad.


Affinity Publisher

Kurz vor den Feiertagen möchten wir Ihnen einen exklusiven Kurzfilm des mehrfach preisgekrönten Fotografen Felix Hernandez präsentieren. Lassen Sie sich in eine zauberhafte Welt der Kreativität entführen und schauen Sie ihm über die Schulter, wie er diese wunderbar festliche Landschaft realisiert. Wir hoffen, dieser Workflow inspiriert Sie ebenso stark wie uns. Auf seiner Website ist unter dem Menü „My Prozess” > der Clip „The Love Car 2018“ sehenswert.

Es darf nicht unerwähnt bleiben, dass der nette Kurzfilm von der Firma Serif (Europe) Ltd. „The Software Centre“, Wilford Industrial Estate, Nottingham stammt, welche die Publishing Software „Affinity Publisher“ entwickelt hat. Eine europäische Software, welche vermutlich die Zukunft der professionellen DTP-Software mit bestimmen wird. Und diese Software nutzt nicht das Cloud-Vertriebssystem von Adobe, das sich sehr userunfreundlich und intransparent darstellt.

Bücher, Magazine und Marketingmaterial bis zu Vorlagen für soziale Medien, Mock-ups für Websites und noch vielen anderen Projekte kann diese unglaubliche elegante und intuitive Software mit all ihren Werkzeugen und Features bieten. Digitale Publikationen sowie eine professionelle Drucklegung kann mit „Affinity Publisher“ zu einem unglaublich günstigen Preis praktiziert werden. Ich nutze diese Software schon einige Zeit, bin sehr angetan und empfehle diese Software aus Überzeugung.

Ein Buch-Beispiel, erstellt mit Affinity Publisher wird hier in Kürze erscheinen.