Blutreiter

Der Blutritt im oberschwäbischen Weingarten gilt als größte Reiterprozession in Europa. Sie findet immer am Freitag nach Christi Himmelfahrt, dem sogenannten „Blutfreitag“, statt. Dieser wurde 1529 erstmals schriftlich erwähnt und bereits damals als Brauch „von alt her“ bezeichnet. Traditionell ist der Blutritt eine Männerwallfahrt. Aber seit 2019 gibt es offizielle weibli- che Teilnehmerinnen – die Männerdominanz bröckelt. 

In der Abtei Weingarten befindet sich seit über 950 Jahren eine Heilig-Blut-Reliquie: etwa Erde, getränkt mit einigen Tropfen Blut von Jesus Christus. Das Reliquiar wird in der Weingartener Klosterkirche aufbewahrt. Am Blutfreitag trägt der Heilig-Blut-Reiter das Reliquiar durch Weingarten und das Umland. Weitere Informationen finden sich im Buch „Blutritt Weingarten".